Welcome at the website of Oberschulen Fallmerayer. Your currently used browser is outdated, probably insecure, and may cause display errors on this website. Here you can download the most recent browsers: browsehappy.com

Olympiade

Prämierung unserer Olympioniken 2020/21

Elias Boccolari mit Hans Baldauf, langjähriger Schulkoordinator der Mathematik-Olympiade

Ein außergewöhnliches Schuljahr liegt hinter uns, aber gewohnt stark waren die Leistungen unserer Schüler*innen bei den verschiedenen Landesmeisterschaften und Olympiaden, die heuer, pandemiebedingt, online stattgefunden haben.

Am Schulende findet im Fallmerayer normalerweise eine größere Prämierungsfeier in unserer Aula mit Tanz- und Musikeinlagen statt , bei der auch die Prämierung besonderer externer Leistungen und der Sieger*innen der schulinternen Sportturniere stattfindet. Da heuer der Schulsport intern und extern völlig ausgefallen ist und auch die offizielle Prämierungsfeier der naturwissenschaftlichen Landeswettbewerbe in Bozen nicht stattfinden konnte, wurden unsere sehr erfolgreichen Olympioniken am letzten Schultag in ihrer Klasse von ihren Klassenvorständen geehrt und die entsprechenden Urkunden und Sachpreise überreicht.

Bei den MINT Fächern waren wir mit 15 Preisträgern die erfolgreichste Schule im Land.

Elias Boccolari aus der 4BR belegte landesweit bei der Mathematikolympiade den 1. Rang, Wolf Alexander aus der 4AT den 2. Rang und Nardone Marco aus der 3AR den 4. Platz.

Boccolari und Wolf haben sich damit für das nationale Einzelfinale qualifiziert, das heuer im Mai statt am Meer in Cesenatico hinter dem Heimcomputer stattfinden musste. Elias Boccolari hat dabei mit 10 Punkten eine hervorragende Leistung gezeigt.

Im Folgenden die Platzierungen des Landeswettbewerbs Mathematik der Kategorie Biennium:

Alex Piazza 1AN                         2. Platz

Damian Mayr 2DT                     3. Platz

Moritz Fischnaller 1AT             4. Platz

Florian Unterfrauner 1CT        5. Platz

Andreas Weissensteiner 5AN

Ähnlich erfolgreich waren unsere Schüler bei der Landes-Physik Olympiade

Tobias Fill 4AN                           1. Platz

Simon Profanter 5BN               3. Platz

Florian Mayr 4BR                       5. Platz

Andreas Weissensteiner 5AN 6. Platz  (im Bild)

 

2 Schüler durften bei der regionalen Informatik Olympiade teilnehmen und haben diese mit gutem Erfolg abgeschlossen

Kilian Kier 3BT

Gabriel Goller 4BT

 

Prof. Campidell Gaby hat heuer 3 Viererteams zu einem Mathe-Team-Wettbewerb in Österreich begleitet und auch dort konnten hervorragende Ergebnisse erzielt werden.

Lukas  Gallmetzer, Luca Turin, Philipp Olivotto, Tobias Kofler, alle aus der 4BT, haben den ersten Preis erreicht und sich fürs Finale am 26. Juni qualifiziert.

Maximilian Mitterrutzner, Mattia Leon de Monte Nuto, Damian Gasser und Alexander Plaikner, alles Schüler der 5AT, haben den 3.Preis erreicht.

Damian Mayr und Fabian Reifer aus der 2DT haben gemeinsam mit Kilian Kier und Martin Gamper aus der 3BT als Team den 5. Preis gewonnen.

In den letzten Jahren waren unsere Schüler*innen auch bei den Fremdsprachenwettbewerben stets sehr erfolgreich, die heuer alle der Pandemie zum Opfer gefallen sind.

Stattgefunden hat hingegen die olimpiadi di Italiano L2 und auch hier gab es mit Michael Vinatzer 1BT, Carlotta Geminiani 2AS, Daiane Windegger 2AS und vor allem Mishel Sadivski 4AS, welche unter den Siegerinnen in der Kategorie „senior licei“ aufscheint, sehr gute Leistungen.

Abschließend darf sich unsere Schule noch mit Diego Arambula Magallon 5BR und Antje Sader aus der 5AS über deren erfolgreicher Teilnahme bei der Philosophie Olympiade freuen.

Sader Antje schafft sogar den Sprung in die nationale Ausscheidung, wo sie den 6.Platz erreicht.

Hätte der Schulsport wie gewohnt stattgefunden, müsste der Artikel erfahrungsgemäß wohl noch um einiges verlängert werden.

Wir alle hoffen, dass es im Herbst wieder möglich sein wird die diversen Wettbewerbe in Präsenz auszurichten, was Schule und Lernen natürlich wesentlich lebendiger macht.

Die gesamte Schulgemeinschaft ist auf jeden Fall stolz auf ihre Preisträger*innen und wünscht Ihnen erholsame Sommerferien.

veröffentlicht am 13.06.2021